Feng-Shui-Grundlagen

Feng Shui hat wie die chinesische Astrologie seine Wurzeln in der chinesischen Sicht auf das Universum und ist eine über 3500 Jahre alte Wissenschaft um die Einflüsse von Natur und Umwelt auf den Menschen und daraus folgend auf seine Handlungen und Gewohnheiten. Das Ziel von Feng Shui liegt darin, den Menschen und seine Umgebung miteinander zu harmonisieren, dies geschieht durch die Ausgestaltung des Wohn- und Lebensraums.






496017_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deDie Grundlagen des Feng-Shui basieren, wie auch die chinesische Astrologie auf der Lehre der fünf Elemente (Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz) sowie ihrer Energieladung (Chi), welche entweder Ying oder Yang Attribute in sich tragen. Es gibt Unmengen an Literatur und doch wie können sie ihr Glück für 2016 mit Feng-Shui noch steigern, ohne gleich zum Experten für Feng-Shui zu avancieren?

Feng-Shui-Tipps 2016

Das Jahr 2016 wird beherrscht vom chinesischen Sternzeichen Affen und dem Element Feuer und ist damit eine Zeit des Handelns, des aktiven Tuns. Es unterstützt alles was wir aktiv anpacken und befeuert unser Handeln mit Leidenschaft, Kreativität und damit mit Erfolg. Mit diesen Feng-Shui Tipps für 2016 können sie optimale Bedingungen für ein erfolgreiches Jahr schaffen.

Schaffen sie Platz und Raum

Und so sollten wir zunächst die Basis für aktives Handeln schaffen, alles was uns im Wege stehen könnte beiseite zu räumen, Stolpersteine eliminieren. Das heißt, wir sollten Ordnung schaffen, unnötige Dinge endlich aussortieren. Befreien sie sich von zu viel Dekoartikeln, Stapeln von alten Zeitschriften, einem vollen Couch oder Schreibtisch. Schaffen sie Platz und befreien sie sich von den Dingen der Vergangenheit, an denen ihr Herz nicht mehr hängt. Haben sie einen überfüllten Kleiderschrank mit der Hälfte an Sachen, die sie gar nicht mehr tragen? Dann schaffen sie Platz für Neues und damit auch für neue Dinge in Ihrem Leben.

Unser zu Hause ist unser Rückzugsort, unsere Basis um Kraft zu sammeln, für ein bewegtes Jahr 2016 in dem wir einige Dinge nicht kontrollieren können, die Veränderungen am Arbeitsplatz, schnelle und urplötzliche Ereignisse. Doch ihr zu Hause ist ihr ganz persönlicher Einflussbereich über den sie frei verfügen können.

Lassen sie das Glück hinein




Nach der Lehre von Feng-Shui kommt das Glück über den Haustür-Bereich hinein. Wohnen sie in einer Wohnung? Kein Problem, dann ist es ihre Wohnungstür bzw. ihr Flur/ Korridor. Starten sie hier und schaffen sie zunächst Platz, verstauen sie Kleidungsstücke aus dem Sichtbereich, die sie sowieso gerade nicht tragen, räumen sie Dinge aus dem Weg, die sie nicht tagtäglich brauchen. Funktionieren ihre Lampen, ihre Beleuchtung? Nein, dann reparieren sie und tauschen sie die Glühbirnen aus, um damit dem Glück „den Weg zu weisen“. Vom Flur aus können sie sich dann in alle weiteren Räume vorarbeiten.

Das alte Jahr hinter sich lassen

twinlili / pixelio.deKurz vor dem chinesischen Neujahr kann man in ganz China beobachten, wie Familien ihre Wohnungen und Häuser auf Hochglanz polieren und putzen um damit das neue Jahr willkommen zu heißen und so das alte Jahr hinter sich zu lassen. Machen sie es den chinesischen Familien gleich und unterziehen sie ihre gesamte Wohnung einem vorgezogenen Frühjahrsputz.

Ba-GUA

Das Bagua unterteilt ein Haus, eine Wohnung, einen Raum in 9 verschiedene Zonen auf. Hierbei gibt es verschiedene Ansichten, es gibt einerseits das Bagua, welches sich nach der Haustür ausrichtet sowie das (klassische) Feng-Shui, welches sich an den Himmelsrichtungen orientiert.

Bagua RasterWir wollen uns hier auf das Bagua anhand der Eingangstür stützen, da es bedeutend weniger Fehlerquellen gibt und es sich am Leichtesten umsetzen lässt.

Jede der 9 verschiedenen Zonen des Bagua repräsentiert einen Lebensbereich, der durch ganz gezielte Maßnahmen gefördert werden kann. So zum Beispiel kann der Bereich der Partnerschaft gefördert werden, indem man beispielsweise diesen einladend für einen potentiell neuen Partner gestaltet. Sei es dadurch, alte Erinnerungen aus dem Weg zu räumen oder einfach das Doppelbett beidseitig mit einem Nachttisch auszustatten oder auch ein zweites Kopfkissen bereits vor dem Kennenlernen des Partners, auf dem Bett zu haben.

Das Bagua mit seinen verschiedenen Zonen wird dabei entweder auf den zur Verfügung stehenden Raum oder den gesamten Grundriss der Wohnung oder des Hauses angewandt. Ausgehend von der Haustür wird dann die gesamte Wohnung in die verschiedenen Zonen eingeteilt.

2016 – wichtige Bagua-Zonen






Im Jahr 2016 ist die Zone des Ruhms und der Anerkennung, wichtigste Bagua-Zone. Sie entspricht dem umtriebigen Affen, mit seinen Einfallsreichtum und verrückten Ideen. Dem folgend ist der Bereich der Karriere die zweit wichtigste Zone.

Demnach sollten insbesondere diese Bereiche frei von jeglichen Dingen sein, die diese Energie behindern können. Dazu gehört insbesondere Unordnung,aber auch unnötige Deko-Artikel. Nach der Lehre des Feng-Shui geht man hier davon aus, dass Unordnung insbesondere in den für das Jahr, wichtigen Bereichen, auch zu Unordnung und Chaos im eigenen Alltag führt.

Wichtigster Feng-Shui-Raum im Jahr 2016

Der wichtigste Raum im Jahr 2016 im Feng-Shui ist das Wohnzimmer, als Zentrum für das Element Feuer. Das Wohnzimmer entspricht dem Prinzip Yang und ist damit den männlichen Wesenszügen zugeordnet. So empfiehlt die Lehre des Feng-Shui insbesondere im Jahr 2016, auf diesen Raum ein besonderes Augenmerk zu legen. Schaffen sie auch hier Platz und Raum, schaffen sie eine inspirierende Umgebung und befreien sie ihr Wohnzimmer von unnötigen Dingen. Platzieren sie gezielt Pflanzen, die das Wachstum symbolisieren und damit als Holz-Element, das Jahres-Element Feuer richtig anheizen.

Feng-Shui 2016 – Farben und Pflanzen

daniel stricker / pixelio.deIm Jahr 2016 sind für ihr Feng-Shui vor allem Pflanzen, die das Wachstum symbolisieren förderlich,  im beruflichen wie auch privaten Bereich. Dazu gehören insbesondere Bambus, frische Lilien aber auch ganz einfach frische Blumen (insbesondere Chrysanthenen und Rosen). Alles was eine angenehme und frische Atmosphäre schafft, in denen sich neue Ideen entwickeln können und sie richtig Energie für den Alltag sammeln können.

Achten sie auch hier darauf, dass sie sich liebevoll um die Pflanzen kümmern, denn nach der Lehre des Feng-Shui führen sterbende oder tote Pflanzen zu einem Abfluss an Energie.

Im Außenbereich sind langlebige Pflanzen zu empfehlen, welche das Wachstum des neuen Affe-Jahres auch in die kommenden Jahre hinein trägt.

Mit Farben können wir einen Raum sofort eine andere Aura geben und die Energie des Raums völlig verändern. Auch hier muss man aus Feng-Shui keine Wissenschaft machen. Das kommende Jahr ist ein Feuer-Jahr und so sollten wir insbesondere kalte Farben nicht noch zusätzlichen Raum schaffen. Hierzu zählen insbesondere weiß, aber auch schwarz und ein allzu dunkles blau.

Mit der Farbe Gelb können sie insbesondere in 2016 aber auch 2017, Feng-Shui wenig falsch machen. Symbolisiert die Farbe Gelb doch den Aufbruch, so kann diese besonders im Wohnzimmer aber auch in der Küche die gewünschte Energie verschaffen, um den Alltag erfolgreich zu bewältigen. Für kleinere Räume aber auch für das Schlafzimmer bietet sich ein sehr helles Blau an.